Dora-Flaschen für unsere Schulanfänger

In den ersten Schulwochen besuchte Bürgermeister Peter Kalteis unsere 1. Klasse.
Als Geschenk brachte er für jedes Kind eine wieder befüllbare Glasflasche vom Abfallverband mit. Mit „DORA“ sollen die Kinder lernen Müll zu sparen und einen Beitrag für unseren Klimaschutz leisten.

Bürgermeister übergibt die Trinkflaschen
15 Schulanfänger freuen sich über das Geschenk

Schulfest

Am 7.6.2019 konnten wir bei herrlichem Sommerwetter im Schulhof viele Gäste empfangen. Mit verschiedenen Darbietungen der Kinder wurden Groß und Klein unterhalten. Da wir eine Klimabündnisschule sind, wurden auch einige Beiträge zum Umweltthema (Mülltrennung, Pet-Flaschen Tanz und Song der Froschpuppen) aufgeführt.
Höhepunkte waren sowohl die Verlosung von 3 Preisen für die Kinder, welche viele Klimameilen (umweltfreundlich zurück gelegte Wege) gesammelt haben, als auch die Verabschiedung von SR Anna Hierner in die Pension.
Schulqualitätsmanager RR Ing. Helmut Pleischl dankte für ihr Wirken und überreichte eine Dank & Anerkennungsurkunde des Landesschulrates. 
Der Elternverein mit Obfrau Claudia Stiefsohn und Stellvertreterin Manuela Mayerhofer übernahm die Bewirtung der zahlreich erschienenen Gäste.

Mülltonnenrap der 3. Klasse
Schulchor
Gewinner der Klimameilen-Sammelaktion
Lehrerinnenteam mit Gemeindevertretung und SQA Manager
SR Anna Hierner mit SQA Manager RR Helmut Pleischl
Mehlspeisenbuffet des Elternvereins

Singende klingende Schule

Am 27.5.2019 wurde unsere Schule vom Musikschulmanagement mit der Urkunde „Singende klingende Schule“ ausgezeichnet.
SR Heidi Becede und Musikschullehrer Heinz Luger nahmen mit großer Freude diese verdiente Ehrung entgegen.
Eine Jury bestehend aus dem FI für Musikerziehung Mag. Andreas Gruber, dem Landeskoordinator für Musikpädagogik NÖ Dipl.-Päd. Erhard Mann und dem Koordinator der Chorszene NÖ MMag. Gottfried Zawichowski hat alle Einreichungen gesichtet und bewertet.
Bei der Urkundenverleihung in St. Pölten wurde unsere Schule für ihr Engagement persönlich geehrt.
Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister hob das Singen als elementare Kulturtechnik des Menschen in allen Lebensbereichen als einen unverzichtbaren
Beitrag zur Menschwerdung und zur Persönlichkeitsbildung hervor. Dabei kommt den Lehrpersonen als Motivator und beispielgebendes Vorbild eine wesentliche
Aufgabe mit großer Verantwortung zu, die an den ausgezeichneten Standorten mit Bravour gemeistert wird!
Bildungsdirektor Johann Heuras hat es in seinen Grußworten, ein starkes Bekenntnis zur Förderung der Kreativität und des Singens an Schulen,
mit einem Sprichwort treffend formuliert: „Singen wäscht den Staub von der Seele“.